Tagesausblick 18/03/2019

Zum Wochenabschluss gelang dem DAX® mit 11.726 Punkten ein neues

Verlaufshoch. Damit rücken die oberen Begrenzungen unseres „stuck in

den middle“-Szenarios mehr und mehr in den Fokus. Zur Erinnerung:

Die deutschen Standardwerte stecken weiter zwischen der 200-Wochen-

Linie (akt. bei 11.469 Punkten) auf der Unter- und der Glättung der

letzten 200 Tage (akt. bei 11.789 Punkten) auf der Oberseite fest. Ein

Sprung über die zuletzt angeführte Hürde hätte den Charme, dass dann

nicht nur eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation abgeschlossen,

sondern auch das negative Pendant aus dem vergangenen Jahr negiert

wäre. Mit anderen Worten: Das wäre der ganz große Befreiungsschlag.

Andererseits gilt es die Kreuzunterstützung aus dem Erholungstrend seit

Ende Dezember 2018 (akt. bei 11.416 Punkten) sowie dem ehemaligen

Abwärtstrend seit Juli vergangenen Jahres (akt. bei 11.390 Punkten)

zu beachten. Schließlich würde ein Bruch dieser Kreuzunterstützung

die Erholung der letzten zweieinhalb Monate letztlich als Bärenflagge

enttarnen. Vor diesem Hintergrund lautet das DAX®-Motto aktuell: „hopp

oder topp“!

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Tools von Drittanbietern. Sie können mehr darüber erfahren, welche Dienste wir verwenden und sie in den Privatsphäre-Einstellungen (de)aktivieren.
OKEinstellungen

DSGVO

  • Marktüberblick von Stockdio.com

Marktüberblick von Stockdio.com

Diese Webseite nutzt Aktienkurse und Marktdaten von Stockdio.com. Mit Ihrer Zustimmung werden die Daten von den Server von Stockdio.com geladen.

Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von Stockdio.com finden Sie unter https://www.stockdio.com/privacy-policy.html.